Angelreisen | Fliegenfischen |  Ökologie | Kochen 

Angler fangen Wildlachs in Hessen: Am Traum wird gearbeitet

Erste Parr sind aus Kinzig abgewandert

In Hessen sollen Angler ab 20015 dicke Lachse fangen dürfen. An den Voraussetzungen für den Traum wird hart gearbeitet. Sowohl in der Kinzig als auch in der Bieber, der Salz und der Bracht schwimmen inzwischen wieder junge Lachse, so genannte Parrs.

Ein erster Besatz inder Kinzig stammt vom 16. Juni vergangenen Jahres; jetzt folgte reichlich Nachschub. 110.000 vorgstreckte Fisch mit einer Länge von bis zu 4,5 Zentimeter wurden besetzt. Die Lachse stammen aus einer Zucht im dänischen Randers und haben schwedische Ahnen aus dem Flusssystem des Ätran.

Der Frankfurter Biologe Jörg Schneider (41), der die Wiederansiedlung der Lachse managt, spricht von hoffnungsvollen Anfängen. Von den im Juni 2001 im Gewässersystem der Kinzig ausgesetzten rund 50.000 Lachsen seien viele ”sehr gut gewachsen“. Das ergaben Kontrollen im Bereich der Bulau, nahe Haitz und Bad Soden. In der Kinzig haben die ausgewilderten „Parrs“ laut Schneider eine Überlebenschance von 25 Prozent, und in den Nebengewässern zwischen 19 und 35 Prozent. Zudem hätten die Fische in der Kinzig eine sehr gute „Abwachsleistung“.

Nun sollen für den Zug der Fische zum Meer und wieder zuück, die bestehenden Wehre durchgängig gemacht werden. Noch in diesem Jahr werden dazu an den Kinzigwehren bei Lieblos und Rückingen Umgehungsgerinne gebaut. Ein längerfristigeres Programm ist dagegen die Durchgängigkeit des Mains. Dessen Schleusen müssen noch kostenaufwendig für die laichreifen und zurück in Kinzig, Bieber, Bracht und Salz strebenden erwachsenen Lachse passierbar gemacht werden, sagt Schneider.


Derzeit sind die Lachse für die Angler noch tabu. Doch allzu genau hinschauen, müssen sie noch nicht: „Wer uns den Fang eines Lachses mit 35 bis 45 Zentimetern Länge meldet, hat gewiss eine Forelle gefangen. Lachse in dieser Größe gibt es bei uns nicht. Sie sind längst ins Meer abgewandert“, sagte Schneider. Er verweist auf eine Beobachtung, die Kinzig-Angler bestätigen: Schon ab zwölf Zentimetern Länge streben Junglachse in Richtung Meer. Die ersten Kinzig-Fische haben demnach salzigen Teil ihres Lebenszyklus bereits begonnen.


Weitere interessante Links: